Neues von Der Transformer
Die Geschichte
Flyergalerie
Downloads von Der Transformer
Wer sind Der Transformer
kontakt

 

Live in London

Die Reggae-Dub-Band aus Luzern bringt Gaz's Rockin' Blues zum Rocken. Die legendäre Gaz's Rockin' Blues Donnerstag-Nacht im St. Moritz Club im Stadtteil Soho, die Gaz Mayall der charismatische Trojan seit Jahren für Ska/Reggae-Fans aus aller Welt präsentiert. Zum ersten Mal spielt eine Schweizer Band im Schweizer Club. Am 24. August 2000 mit "Switzerland's Number One Reggae Band" DER TRANSFORMER.

 

gaz flyer

Vorab hat DER TRANSFORMER mit den TROJANS im Dynamo gespielt. Eine wirklich tolle Party, wie es Trojans-Parties mit Garantie immer sind. In der Folge besucht Hiob Rudi Jones in London und meldet Gaz Mayall den Wunsch an, DER TRANSFORMER in Gaz's Rockin' Blues spielen zu lassen. Ras Claude fixiert kurz darauf in London den Termin und schon laufen Vorbereitungen auf Hochtouren.

Ein PA mit Backline muss aus der Schweiz vororganisiert werden. Dabei kommt der Kontakt zu Nattie Hemisphere und den TopCats voll gelegen.

Nonsi reist bereits am Mittwoch nach London, um PA und Backline sicher zu stellen. Doch jetzt zur Geschichte, die keine Legende ist, weil sie keine Beine hat und ohne Ende ist...

Am Donnerstag Morgen trifft Simon Gut René Hiob Frey im Arlecchino. Bassman und Drummer spielen seit 1992 zusammen. Ein Gespann, wie die Gebrüder Barrett oder Sly & Robbie. Bereit den Weg nach London anzutreten. Ras Claude schliesst sich ihnen an.

Die erste Nachricht betrifft Oli Zwimpfer. Der Keyboarder ist bereits unterwegs nach London mit dem Zug. Eine nicht unbegründete Vorsichtsmassnahme, in Anbetracht des schlimmen Flugzeugabsturzes desselben Tages!

Am Bahnhof Luzern quartiert sich Fabian Weibel zum Reisetross.

London heathrowLondon Heathrow thursday after noon (pic: Hiob Frey)

Simon, Ras Claude, Fabian

Bandleader und Gitarrist Christoph Nonsi Schnurrenberger weilt zu dem Zeitpunkt bereits in London und rennt durch die Strassen, um eine Backline zu organisieren. Die Vorarbeit für den Auftritt in London hat sich nicht einfach gestaltet. Die Präsenz vor Ort ist von riesigem Vorteil.

Beim gastfreundlichen Gino Mastroianni sammelt sich die 6-köpfige Band zum erstenmal komplett in London.

Sunny dayGino,Fabian,Simi,C,Oli (pic. Hiob Frey)

London heisst DER TRANSFORMER willkommen mit strahlendem Wetter. Mit Spezialessen an Händen und im Magen pilgert der DER TRANSFORMER um 10pm mit Sack und Pack vom Leicester Square Richtung St. Moritz, um in die Katakomben einzutauchen. Der Club ist klein. Kaum vorstellbar ein Drumset auf der Bühne zu platzieren. Geschweige denn einen Ampeg bass amp von der grösse eines 3-stöckigen Turmes bis unter die Decke. Hiob wird sich kaum strecken können. Dass hier Laurel Aitken, Prince Buster und zahllos weitere Ska Ikonen legendäre Parties geschmissen haben grenzt an ein Wunder. Ausserhalb der regulären Ska Nacht spielen in dem Club Bands wie: Iron Maiden, Whitesnake, Marillion und selbst Nirvana (Angaben nicht geprüft.).

Die Tanzfläche ist für die 20 wildesten Tänzerinnen und Tänzer reserviert. Ausserhalb des langen tunnelartigen Raumes sind verschiedene verwinkelte Räume. Platz für etwas über 100 Menschen. An einen Soundcheck ist nicht zu denken. Stattdessen brettern und schmettern verschimmelte Scheiben über die Plattenteller. Ein weiterer legendärer Jam breitet sich aus.

Die Disco läuft. Der DJ ist im Sound sicher. Seine Selektion durchzieht die 50er und 60er Jahre. Sein Gemisch aus Rhythm `n` Blues und Ska-Rocksteady fegt gnadenlos. Der Club ist nicht schlecht besucht. Als Überraschung treffen wir auf Vesna Tomse, die abgesandte luzerner No1 Ska-Lady von Zürich. Nichts ahnend ist sie nach London gepilgert, will sich die Gaz' Rockin' Blues Night hereinziehen. Und da staunt die Welt: Es spielen DER TRANSFORMER aus Luzern

Die sie kurz zuvor für den 1. Oktober 2000 in die Rote Fabrik bestellt hat. Überraschung!

Gaz Mayall presents DER TRANSFORMER from Switcherland at St. Moritz, Soho

Gaz's introductionGaz Mayall & Hiob Frey (pic. Ras C)

Um 01:30 Uhr Luzerner-Zeit erzittert der "Drum Song" das Gewölbe. In einem Soundbeet voller Kräuter und Blumen, die entzücken.

Unverblümt geht das Programm weiter. Gewohnheitsgemäss, ohne Worte ans Publikum dafür umso mehr Instrumentalmusik von seiner wildesten Seite. Wer sich am Anfang noch gewundert hat, bewundert bald die Gelassenheit und das Stehvermögen der Band. Trotz der unmöglichen Technik, die gar nicht funktionieren kann, an solch einer Stätte. Stattdessen ist Handwerk gefragt. Und da findet die Transformation in der Dub-Version von Max Romeo's "Chase The Devil" seinen Höhepunkt. Die Tanzfläche bebt und die Party kocht. DER TRANSFORMER rockt.

Das Zwischenspiel mit Flöte im Herbie Mann Tune "Memphis Underground". C plays fluteRas Claude mit DER TRANSFORMER (pic. nilsa espin-thanx)

Es wird ohne jegliches Effektgerät Musik gespielt. Selbst Oli's LapTop versagt den Dienst und liefert die gezielten Samples gewünscht. Kein Problem, umso wuchtiger und anonymer treten die Riddims auf. Kurzfristig ist HEATHEN von Bob Marley von der Liste gestrichen. Zu kurzfristig?

Oli kann sich kaum hören, muss hinter seinem Verstärker spielen. Das Publikum hört dafür umso mehr von diesen genialen Einfällen, die den Kühlschrank öffen. Ein erfrischender Schluck und weiter geht der heisse Tanz. Perfekte Sound-Teppiche wubbeln durch die Katakomben und die Harmonien erblühen wie Rosenbeete.

So the dance was hot and sweet

everybody rocked the steady beat.

Fabian plays melodicaFabian on Eva Belloli's melodica (pic. Ras C)

 

Fabian der Dubmaster mischt das Publikum frisch. Seine Melodica Farbe ("Fäbu") bemalt die Stücke "Some like it hot" und "Transform E Dub".

Nonsi ist seit 24 Stunden am Herumrennen und -telefonieren, am Fragen und Sagen, von Ort zu Ort von Mensch zu Mensch. Keine Zeit den Auftritt zu konzipieren. Konzept ist Rezept und DER TRANSFORMER haben ihres gefunden. Grossartige Leistung hat es ermöglicht. Jeder hat sein bestes gegeben und unmittelbar dafür geerntet.

Nicht alles läuft Lupenrein, das Konzert ist an einem sehr sehr dünnen Faden gehangen. Jeden Moment hätte irgendein Umstand das Nichtzustandekommen herbeiführen können. Es hat stattfinden müssen, anders ist es nicht zu erklären, wie eine luzerner Band den Sprung nach London überlebt.

Zu den anwesenden Spezialgästen:

Duke, ein Einwanderer aus Jamaika, der seit den frühen 50er Jahren in London weilt und als DJ weltweit auftritt. Seine Freude an DER TRANSFORMER ist offenkundig. Sein Ratschlag trägt wohl bald seine Früchte.

Zu später Stunde ist ein weiterer hochgeschätzer Spezialgast erschienen. Der berühmt-berüchtigte Rudy Jones. Seines Zeichens Tenorsaxophonist von The Trojans und schon 50 Jahre auf den Bühnen dieser Welt. Was ihn zu später Stunde in den St. Moritz Club getrieben hat, bald hier...

Das Konzert hat sich zu weiteren Höhepunkten emporgespielt. Mit "Punanny" und dem "Millenium Dub" haben sich DER TRANSFORMER in die Herzen der Londoner gespielt. Das Publikum ist begeistert, die Band total erschöpft. Ein wahrlich harter Kampf, ein Krampf, der schliesslich nicht mehr enden wollte. Es hat Zugaben gegeben und anschliessend Disco bis zum Umfallen. Halt eben eine typische endlos ausgelassene Gaz' Rockin' Blues Party. !Nonsi&Vesna danceNonsi&Vesna in the dance aftershow (pic Hiob)

Der Drop nach London ist geglückt. Die Kette von tollen Erlebnissen ist geschweisst. Selbst aus-London-herauskommen ist voller Lebensgefahr. Nonsi & Simi verpassen auf minutiöse Art den Rückflug. Die teure London-Nacht wird fast zum Fiasko. But you can't catch fi wi Ska. Der Flieger qualmt plötzlich. Schreie - Panik breitet sich aus. Nein, Simi pafft keinen Spliff. Aber eben...Ende gut - Simon Gut - alles Gut!

 

Yours skacerly

Ras Claad The Skalector

 

Songs included:

Drum song (Jackie Mittoo-Coxsone Dodd/DER TRANSFORMER)

Man next door (John Holt/DER TRANSFORMER)

School (Cedrick Brooks-Coxsone Dodd/DER TRANSFORMER)

Chase The Devil (Max Romeo-Lee Perry/DER TRANSFORMER)

Memphis Underground (Herbie Mann/DER TRANSFORMER/Ras Claude)

Some Like It Hot (Dennis Brown/DER TRANSFORMER)

Millenium Dub (Lindval Thompson-Bunny Lee/DER TRANSFORMER)

Dub # 7 (DER TRANSFORMER)

Transforme E Dub (DER TRANSFORMER)

Punnany (Ansell Collins - Winston Riley/DER TRANSFORMER)

 

Schweizer PortalEnglish portal

swiss versionDEUTSCH - - ENGLISH english version
Swiss Reggae / Dub Band
webmaster: www.rootsconnection.ch